Sonntag, 10. August 2014

Besuch

Besuch hat sich angekündigt.
Man freut sich nicht besonders, aber man möchte nicht absagen.
Dann wartet man vergebens.
Erleichtert bin ich dann, wenn die Sache damit erledigt ist.
Oft muss man mit einem späteren Termin rechnen.

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,

    wenn sich bei mir Besuch ankündigt, über den ich mich nicht freue, sage ich ab. Beiden Seiten ist nicht damit geholfen, wenn einer sich nicht über den Besuch freut.

    Liebe Grüße
    Martha

    AntwortenLöschen
  2. hier bin ich noch einmal. Habe gerade überlegt. Es gibt doch Situationen, wo man nicht absagen kann, ohne den anderen zu verletzen. In dieser Situation bin ich auch erleichtert, wenn sich die Sache - wie du beschrieben hast - von selbst erledigt.
    LG
    Martha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martha,

      es ist so, wie du es beschreibst.
      Ganz erledigt ist die Sache nie. Es bleiben immer Reste.
      Im Leben können wir nicht alles auf Hochglanz bringen.

      Ständig muss man abwägen und sich dann entscheiden.

      Nach Regen scheint wieder die Sonne.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
  3. Liebe Elisabeth,
    wenn man, so wie Martha genauer darüber nachdenkt, gibt es diese Situation wirklich hin und wieder. Zum Glück nicht wirklich oft. Aber mit *Augen zu und durch* will man es dann hinter sich bringen.
    Wenn es sich von alleine löst ist es praktisch. Ob es damit ganz aus der Welt ist, das bleibt abzuwarten.
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      wenn Besuch sich ankündigt, stimme ich zu.
      Eine Ablehnung stellt mich nicht zufrieden.

      Die Sympathie ist nicht immer gegenseitig. In diesen Fällen ist es
      schwierig, aber mit gutem Willen geht es.

      Alles Liebe
      Elisabeth

      Löschen
  4. Liebe Elisabeth,
    ich bekomme glücklicherweise selten ungebetene Gäste.
    Wünsche dir einen schönen Abend.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      mich besuchen auch nur Menschen, die mir angenehm sind.
      Da haben wir beide Glück mit unseren Gästen.

      Herzliche Grüße und einen guten Abend
      Elisabeth

      Löschen